Corona-Alarm beim VfB Fichte Bielefeld

By 13. Oktober 2020Fußball

+++ UPDATE +++ Ein positver Covid19-Test im familiären Umfeld eines VfB-Akteurs beschert den Hüpkern ein spielfreies Wochenende. Ob auch das Kreispokal-Achtelfinale beim TuS Jöllenbeck betroffen ist, entscheidet sich am Montag (12. Oktober).

Eigentlich hätte der VfB Fichte den TuS Hiltrup empfangen, doch dann kam die Nachricht, dass es im familiären Umfeld eines VfB-Akteurs einen positiven Corona-Fall gibt. Flugs informierte Fichtes Fußball-Abteilungsleiter Jobst Hölzenbein den Staffelleiter. Dieser setzte das Spiel umgehend ab. Ebenso wurde mit allen anderen Spielen der verschiedenen VfB Fichte Mannschaften an diesem Wochenende verfahren.
„Erst wenn man in einer solchen Situation ist, merkt man, wie eng die Sportler doch beieinander sind“, so Hölzenbein. Mit eng meint er in diesem Fall nicht, dass gegen die Abstandsregelungen verstoßen wird, sondern das es eine Verzahnung nahezu aller Sportler miteinander gibt. Die Gesundheit und in diesem Fall der Schutz aller stehe im Vordergrund. „Dafür haben wir ja Nachholspieltage“, erklärt Hölzenbein.
Der betroffene Spieler des VfB Fichte verfügt derzeit über keinerlei Symptome, auch das positiv getestete Familienmitglied nicht. Auch der Spieler wird einen Corona-Test machen lassen. Hölzenbein hofft auf ein Testergebnis am Montag (12. Oktober). Ob und inwieweit unter Umständen das Kreispokal-Achtelfinale des VfB Fichte beim TuS Jöllenbeck betroffen ist, ist derzeit noch unklar. „Wir hoffen, dass wir am Montag Gewissheit haben“, so Hölzenbein.

+++ Update 20:30 Uhr (Sonntag, 11. Oktober): +++
Am Sonntag wurde der Spieler getestet und bekam direkt sein Ergebnis. Hölzenbein: „Das Testergebnis ist negativ.“ Damit ist auch klar, dass das Kreispokal-Achtelfinale des VfB Fichte am Mittwochabend beim Bezirksligisten TuS Jöllenbeck regulär stattfinden kann.