Hamm als hohe Hürde für den VfB Fichte im Westfalenpokal

By 22. August 2018 Fußball

Am Mittwoch Abend kommt Oberligist Hammer SpVg auf die Rußheide.

Der VfB Fichte setzt im Westfalenpokal gegen die Hammer Spielvereinigung auf seine Außenseiterchance. „Die Favoritenrolle liegt klar beim Gegner, aber vielleicht gelingt uns ja etwas“, sagt Murat Karanfil, sportlicher Leiter der „Hüpker“ vor dem Heimspiel, 19.30 Uhr, auf der Rußheide.

Karanfil erwartet, dass die überraschende 1:4-Pleite in der Landesliga in Rietberg aus den Köpfen raus ist: „Da haben wir ganz schlecht ausgesehen. Jetzt heißt es, Mund abputzen und auf ein Neues.“ Er hoffe, dass die Partie vom Sonntag für einen Hallo-Wach-Effekt gesorgt hat und „die Mannschaft nach diesem Auftritt hoch motiviert ist“, meinte Karanfil. Gegen den Oberligisten werde die Mannschaft sicher keinen Hurra-Fußball bieten, sondern auf die Torabsicherung achten. „Wir werden taktisch vorbereitet sein und versuchen, hinten sicher zu stehen.“ Für die Hammer Spielvereinigung spielen die beiden Ex-Arminen Jarno Peters und Pascal Schmidt.
Bei den Gastgebern gibt es keine größeren personellen Probleme. Voraussichtlich kommt die Partie allerdings für Benjamin Mulamba, der gegen Hövelhof eine Bänderdehnung erlitten hatte, noch zu früh.

Hier geht es zum Russheide-Echo…