Tom Li kommt nach Bronzelauf ins Krankenhaus

By 6. März 2018Leichtathletik

Medaille und Sturz: Tom Li (VfB Fichte) bezahlte seinen Bronzeplatz mit einem Unterarmbruch. – © Claus-Werner Kreft

Der Sportler stürzt im 60-m-Finale der westfälischen U-16-Meisterschaft auf der Ziellinie

Claus-Werner Kreft
06.03.2018 | Stand 05.03.2018, 18:33 Uhr

Bielefeld. Die Bronzemedaille hat er leider mit einem gebrochenem Unterarm „bezahlt“: Im 60-m-Finale der westfälischen U-16-Hallentitelkämpfe in Paderborn steigerte sich Tom Li (VfB Fichte, M 15) auf starke 7,41 Sekunden, stürzte aber beim Überlaufen der Ziellinie unglücklich und wurde ins Krankenhaus eingeliefert, das er jedoch schon morgen wieder wird verlassen können. Allerdings wird eine kleine Trainingspause nicht zu vermeiden sein. Den Vorlauf hatte der Schützling von Kerstin Poltrock locker in 7,49 Sek. gewonnen.

Das Finale dominierte der favorisierte Wattenscheider Simon Sattelberger (7,21) vor dem Schalker Mateusz Lewandowski (7,37). Tom Li, der vor den Titelkämpfen durch Erkältungsprobleme zurückgeworfen worden war und seit Januar erst vier Trainingseinheiten absolvieren konnte, wird die beiden Konkurrenten bei den 100-m-Meisterschaften im Sommer sicher wieder fordern können.

Seiner Vereinskameradin Katharina Wohlgemuth (W 14) reichten 9,36 Meter zum Kugelstoß-Vizetitel. Weil das 60-m-Hürdenfinale unmittelbar bevorstand, konnte sie sich auf diesen Wettkampf nicht mehr recht konzentrieren. Zu einer Medaille im stark besetzten Hürdensprint fehlte dann eine „Zehntel“. Schon als Vorlaufsiegerin hatte sie mit 9,91 erstmals die zehn Sekunden unterboten. Im Finale wiederholte sie exakt diese Zeit lief als Vierte ins Ziel.

Deutlich verbessert zeigte sich auch der ebenfalls viertplatzierte 800-m-Läufer Lasse Timmerhans (SVB, M 15): Mit 2:12,38 Min. gelang ihm ein Leistungssprung um mehrere Sekunden. Siebte Plätze auf dieser Distanz liefen Jenning Färber (SVB, 2:21,24 Min.) in der M 14 und Lara Haubrock (Fichte, 2:31,30) in der W 15 heraus. Lasse Blome (SVB) vergab leider seine Medaillenchance über 300 m, wegen eines Fehlstarts musste er disqualifiziert werden.

Die weiteren Bielefelder Ergebnisse: M 14, 60 m Vorlauf: Felix Klingbeil (SVB) 8,53 Sek. – W 15, 60 m: 14. Katharina Frank (TSVE) 8,48 Sek. (Vorlauf 8,42). 300 m: 7. Frank 46,51 Sek. – W 14, 800 m: 11. Leonie Cremer (SVB) 2:34,08 Min.

Copyright © Neue Westfälische 2018