Späte Tore verhelfen dem VfB Fichte zum Sieg

By 20. März 2017Fußball

Landesliga: Keeper Arnolds entschärft beim 2:0-Erfolg in Bad Lippspringe einen Elfmeter

Bielefeld (bazi). Der VfB Fichte hat erreicht, was er sich vor dem Auftritt in Bad Lippspringe vorgenommen hatte: einen Sieg einfahren. Am Ende durften sich die „Hüpker“ über einen 2:0-Auswärtserfolg freuen. Die Tore fielen erst spät. Maneke Bondzio-Becker (70.) und Clemens Bachmann (90.) tüteten den Sieg für den VfB Fichte ein.

„Wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, aber in den letzten Aktionen einfach etwas zu ungenau“, beschrieb VfB-Trainer Julian Hesse den Verlauf des Spiels. Der Tabellenführer kam zu Chancen durch David Schwesig (15.), der nach einem Standard den Fuß hinhielt, aber nur den Pfosten traf und durch Lennard Warweg, dessen Schuss der Keeper der Bad Lippspringer jedoch gut parieren konnte (20.). Im weiteren Verlauf des ersten Durchganges versuchte es der VfB Fichte noch mit zwei Distanzschüssen, doch sowohl Volkan Ünal (35.) als auch Bünyamin Atasayar (40.) kamen nicht zu dem gewünschten Erfolg.

Nach der Pause mussten sich die Gäste zunächst einmal kräftig schütteln und sich danach bei Keeper Michael Arnolds bedanken. Atasayar verursachte einen Foulelfmeter, den der Lippspringer Manuel Trost platziert in die von ihm aus rechte Ecke schoss, doch Arnolds konnte parieren (49.). „Der Elfer war von beiden gut. Trost schießt gut und Micha hält stark“, bewertete Hesse die Aktion. Insgesamt sei es in der zweiten Halbzeit zunächst ein Mittelfeldgeplänkel gewesen, in dem sich beide Teams keine Chancen erarbeiteten, so die Meinung von Trainer Hesse.

„Wir hatten uns aber vorgenommen, jeden Gegner in dieser Liga mindestens einmal zu schlagen, und das wollten wir unbedingt umsetzen“, so Hesse. Dessen Team fasste sich ein Herz und kam nach einem guten Umschaltspiel zur Führung. „Manni staubt da einen Schuss von Clemens ab“, so Hesse.

In der Schlussminute setzte sich Furkan Ars dann gut über die linke Seite durch, passte quer auf Bachmann, der zum 2:0-Endstand einschob.

© 2017 Neue Westfälische
02 – Bielefeld Ost, Montag 20. März 2017