Klarer Arminen-Sieg im neuen Dress gegen den VfB Fichte

Verfasst von 3. Juli 2017Fußball

Foto: © Christian Weische / NW

 

Das Stadtderby der Arminia gegen VfB Fichte Bielefeld geht in die 165. Auflage.
Arminia Bielefeld präsentiert sich im neuen Dress für die kommende Saison.

Bielefeld. Der zweite Test, der nächste zweistellige Sieg: Vor rund 4.000 Zuschauern gewann Arminia Bielefeld am Sonntag im Stadion Rußheide das 165. Stadtderby beim VfB Fichte mit 10:0.

„Ich bin zufrieden. Zehn Tore muss man erst Mal schießen“, meinte Jeff Saibene nach dem klaren Erfolg über den Westfalenligaaufsteiger. Dem DSC-Trainer war es wichtig, allen seinen Akteuren in dieser Phase der Saisonvorbereitung Spielpraxis zu gewähren. Die Mannschaft, die am Mittwoch ins Trainingslager nach Österreich aufbrechen wird, arbeitet in diesen Tagen sehr intensiv. „Ich hatte etwas Bedenken wegen der Frische, doch am Ende war es okay.“

Lediglich in den ersten Minuten sei er nicht ganz zufrieden gewesen, meinte Saibene. „Da haben wir ein, zwei Chancen des Gegner zugelassen“, lautete des Trainers Kritik. Der heimische Zweitligist, der erstmals in den neuen Trikots auflief, kontrollierte die Partie über die gesamten 90 Minuten und erspielte sich besonders über die Flügel weitere Chancen neben den zehn erzielten Treffern – je fünf pro Halbzeit.
Gegner im Trainingslager werden herausfordernd

In den nächsten Partien werde seine Mannschaft anders gefordert, betonte Jeff Saibene. Während des Trainingslagers treffen die Arminen am Samstag auf Rubin Kasan und am Sonntag auf FK Ufa. „Dann werden wir sehen, wie weit wir sind“, sagte Saibene. Am Wochenende werden dann auch weitere Neuzugänge dabei sein. Bis zur Abreise am Mittwoch wollen die Arminen „noch ein, zwei neue Spieler an Bord haben“, betonte Saibene.

Gute Karten besitzt offenbar der Ex-Dresdner ist Nils Teixera, der in der Defensive vielseitig einsetzbar ist. Für links und rechts hinten hatte Saibene noch Bedarf angemeldet. Außerdem bemühen sich die Arminen noch um einen Offensivspieler.
Präsentation des neuen Heimtrikots

Bereits gestern konnte man einen ersten Blick auf die Rückseite künftige DSC-Dress werfen. Deutlich zu sehen war, dass es wieder den Schriftzug „Bielefeld“ auf dem Rücken der Spieler geben wird. Das ließ sich bereits vorab in einem Post der Arminen erkennen. Kurz vor Anpfiff zum Stadtderby lüftet der Klub in den sozialen Netzwerken auch das letzte Geheimnis um das Trikot für die Heimspiele.

 

Hier geht es zur NW-Fotostrecke

 

Arminias Aufstellung

1. Halbzeit: Ortega – Cingöz, Börner, Behrendt, Dick – Prietl, Ulm – Weihrauch, Staude, Voglsammer, Sporar.

2. Halbzeit: Rehnen – Ilg, Weigelt, Salger, Hartherz – Kerschbaumer, Schütz – Hemlein, Brandy, Putaro, Klos

Die Torschützen:
Keanu Staude (2), Fabian Klos (2), Andreas Voglsammer (2), Patrick Weihrauch, Sören Brandy, Tom Schütz und Stephan Salger.

 

Copyright © Neue Westfälische 2017